Navigation
Malteser Papenburg

Ausbau sozialer Dienste ...

1994 - Weihnachtsbaumsammelaktion zugunsten
der Obdachlosenhilfe "Haus Arche". Christa Wessels wird
zur neuen Hausnotrufbeauftragten berufen, mit ihr beginnt der Wiederaufbau des Hausnotrufdienstes.

1995 - Franz Heyen wird zum stellv. Stadtbeauftragten
und Maria Ackermann zur SH-Referentin berufen. Erster Lehrgang für pflegende Angehörige in Zusammenarbeit
mit den Pflegekassen. - Die Malteser werden vom
LK Emsland mit der Bereitstellung der Einsatzeinheit
Emsland-Nord beauftragt,deren Leitung Bernd Meyer übernimmt. Aufbau von Dienstleistungen der hauswirtschaftlichen Versorgung.Neuer Start für
"Essen auf Rädern". Agnes Schütte-Frauenpreiß
übernimmt Funktion der Referentin Soziale Dienste.

1996 - Petra v. Palubicki löst Christa Wessels als
Hausnotruf- Beauftragte ab. Der Hausnotruf
Hintergrunddienst organisiert die erste gemeinsame
Kaffeetafel für Hausnotrufteilnehmer. - Die Malteser
führen ehrenamtlich dreimal die kostenlose Beförderung
kriegsverletzter Kinder aus Afghanistan vom Frankfurter
Flughafen zur weiteren Behandlung ins Marienkrankenhaus
durch.

1997 - Übergabe von Spielgeräten an das
St.-Lukas-Heimes anlässlich des 40jährigen Bestehens
der Malteser in der Diözese Osnabrück. Auftritte einerlitauischen Tanzgruppe und musikalischer Begleitung
aus Kaisaidorys. Das neue Malteser-Haus an der
Flachsmeerstraße wird eingeweiht. Erstmals findet der
monatliche Mittagstreff unter Leitung von Christa Wessels
im Rahmen des Projektes "Senioren helfen Senioren"
statt. Verabschiedung von Claudia Schöler als Stadtjugendsprecherin.

Weitere Informationen

Freiwilligendienste

Mobiler Einkaufswagen

Die Malteser Sitztanzgruppe

Der Malteser Besuchsdienst auf EV1.TV

Der Malteser Mittagstreff auf EV1.TV

...weil nähe zählt !

Willkommen zum Ehrenamt

Nikolausaktion

Unser Spendenkonto:: Malteser Hilfsdienst in Papenburg e.V.  |  Sparkasse Emsland  |  IBAN: DE46 2665 0001 0000 0095 55  |  BIC / S.W.I.F.T: NOLADE21EMS